Wichtige Hinweise .
Seitenübergreifende Links .
Suchfunktion .
Rechte Spalte / Module .

Veranstaltungen

Mo Di Mi Do Fr Sa So
30 . 31 . 1 . 2 . 3 . 4 . 5 .
6 . 7 . 8 . 9 . 10 . 11 . 12 .
13 . 14 . 15 . 16 . 17 . 18 . 19 .
20 . 21 . 22 . 23 . 24 . 25 . 26 .
27 . 28 . 1 . 2 . 3 . 4 . 5 .
Event Suchfunktion .
.

Hier können Sie sich für einen oder mehrere Newsletter der Stadt Herne anmelden

Dokumenteninhalt .

Ehrenamtliche Tätigkeit


Bürgermeister Erich Leichner und sechs ehrenamtliche Mitarbeiter vor dem Zeppelin-Zentrum

Neue Voraussetzungen für Ehrenamtskarten

Bürgermeister Erich Leichner hat sechs Ehrenamtskarten an Mitarbeiter des Zeppelin-Zentrums überreicht. Diese Karten können Ehrenamtliche beim Ehrenamtsbüro der Stadt Herne beantragen. Nun hat sich eine Voraussetzung geändert. Die ehrenamtliche Tätigkeit muss seit mindestens einem Jahr ausgeübt werden. Zuvor waren es mindestens zwei Jahre. Die genauen Voraussetzungen können Sie in der Meldung "Neue Voraussetzungen für Ehrenamtskarten" nachlesen.

24. Herner Frauenwoche


Carina Schwarz und Angelika Wissmann von der Gleichstellungsstelle mit dem Plakat zur Herner Frauenwoche 2017

"Frauen gestalten" ab dem 4. März

Unter dem Motto „Frauengestalten“ steht die 24. Auflage der Herner Frauenwoche. Das Programm beginnt am 4. März mit der Eröffnungsveranstaltung im Kulturzentrum. Bis zum 19. März befassen sich zahlreiche Veranstaltungen mit Themen wie Beruf, Gesundheit und Kreativität.
Programm der Herner Frauenwoche

Aktuelles

  • Fokus liegt auf "Integration" Mehr ehrenamtliche Flüchtlingshelfer sucht die „Koordinierungsstelle für ehrenamtliche Flüchtlingshilfe“. Der Schwerpunkt liegt auf der Integration von Flüchtlingen.
    Die Koordinierungsstelle wurde im Oktober 2015 in Herne gegründet – auf dem Höhepunkt der Flüchtlingskrise. Etwa in dem Zeitrahmen, als die Bundeskanzlerin sagte „Wir schaffen das“. Damals meldeten sich so viele Freiwillige, dass es schwierig war, sie alle einzusetzen. „Ehrenamt für Flüchtlinge – das war für uns zuvor nur einer von vielen Punkten“, sagt Beate Tschöke vom städtischen Ehrenamtsbüro, „aber plötzlich entstand ein immenser Bedarf. Viele Menschen erklärten sich bereit, zu helfen, aber es fehlten die Strukturen dafür.“ ...mehr

  • Am Mittwoch, 1. März 2017, tagt der Ausschuss für Umweltschutz. Themen sind unter anderem der Masterplan klimafreundliche Mobilität, die Energieberatung im Quartier Uhlenbruch und das Konzept für die Erneuerung des Bestands von Straßenbäumen. Beginn der öffentlichen Beratungen ist um 16 Uhr in Raum 214 des Rathauses Herne. Tagesordnung und Sitzungsunterlagen sind im Ratsinformationssystem abrufbar.

  • Zu seiner nächsten Sitzung tritt der Rat der Stadt Herne am Dienstag, 28. Februar 2017, zusammen. Ab 16 Uhr geht es im großen Sitzungssaal des Herner Rathauses (Raum 312) in öffentlicher Sitzung unter anderem um die Marktstandsgebühren, die verkaufsoffenen Sonntage in 2017 und den neuen Brandschutzbedarfsplan. Tagesordnung und Sitzungsunterlagen sind im Ratsinformationssystem abrufbar.

Verkehr


Verkehrsschild 30er Zone

Stadt Herne kontrolliert Geschwindigkeit

Die Stadtverwaltung führt in der 7. Kalenderwoche 2017 an verschiedenen Stellen im Stadtgebiet Geschwindigkeitsmessungen durch. Abhängig von der Verkehrssituation vor Ort kann es vorkommen, dass einige Bereiche nicht kontrolliert werden können und dafür auf andere ausgewichen werden muss.
Wo die Stadt Herne genau kontrolliert, ist auf der Seite Geschwindigkeitskontrollen gelistet.


Ausbildungsangebot


Zu sehen ist der Schriftzug Berufsfeuerwehr Herne und das Stadtwappen der Stadt Herne

Stadt Herne stellt Brandmeisteranwärter/innen ein

Die Stadt Herne stellt zum 1. Oktober 2017 Brandmeisteranwärter/innen ein. Die Ausbildung dauert 18 Monate und schließt mit einer Laufbahnprüfung ab. In der Ausbildung erlernen Sie unter anderem, wie Einsätze perfekt geplant und durchgeführt werden und wie Menschenleben gerettet werden. Mehr zur Meldung Stadt Herne stellt Brandmeisteranwärter/innen ein


Flüchtlinge


Infotelefon und weitere Informationen

Viele Menschen sind weltweit auf der Flucht. Das hat auch Auswirkungen auf Herne. Viele Fragen und Antworten rund um das Thema finden Sie auf den Seiten Herne heißt Flüchtlinge willkommen. Die Stadt Herne hat unter Nummer 0 23 23 / 16 15 16 ein Infotelefon geschaltet, bei dem sich die Bürgerinnen und Bürger über den aktuellen Stand in Sachen Flüchtlinge in Herne informieren können. Die Flüchtlingsunterbringung und -betreuung ist gegenwärtig die zentrale Herausforderung für die Stadt Herne. Damit die vielfältigen Aufgaben auch künftig gemeistert werden können, werden in der Verwaltung die Strukturen dafür kontinuierlich optimiert.
Bürgerinnen und Bürger, die sich ehrenamtlich in der Flüchtlingshilfe engagieren möchten, können ihre Wünsche und Vorstellungen in einem Kontaktformular Ehrenamt konkretisieren.
Wenn Sie Wohnraum an Flüchtlinge vermieten möchten, nutzen Sie bitte dieses Kontaktformular Vermietung. Eine Plattform auf der Ehrenamtliche und Flüchtlinge selbstständig ihre Angebote und Gesuche einstellen können, finden Sie auf: neubeginn.ruhr


Bürgerbeteiligung


Auto unter einer Brücke

Lärmaktionsplan Herne

Die Stadt Herne stellt derzeit einen Lärmaktionsplan auf. Ziel dieser Planung ist es, strategische Maßnahmen festzulegen, um die Lärmbelastung im Bereich sogenannter "Hotspots" für die Bevölkerung in Herne zu senken. Bürgerinnen und Bürger haben nun die Möglichkeit, sich auch online aktiv zu beteiligen.
Auf einer neuen Internetseite können Sie sich bis einschließlich Montag, 27. Februar 2017, über Lärmquellen und Lärmschwerpunkte in der Stadt informieren und eigene Orte nennen, die Sie persönlich als zu laut oder auch als ruhig empfinden. Außerdem können Sie eigene Vorschläge zur Lärmminderung machen.
Weitere Informationen finden Sie auf unserer Seite zum Lärmschutz


Heimatmuseum


Eine Wand mit dem Schriftzug Herzkammer

Neue Ausstellung eröffnet am 28. April

Während des Pressetermins am Dienstag, 14. Februar 2017, im Heimatmuseum Unser Fritz sitzt Kurator Ralf Piorr in einem 50er-Jahre Wohnzimmer. Original getreu hält er eine Pfeife in der Hand und stellt die neue Dauerausstellung „Herzkammer“ vor. Besucher werden dann im Museum an der Unser-Fritz-Straße eine Zeitreise durch die Jahre 1890 bis 1980 machen können. Eröffnet wird die neue Ausstellung am 28. April. Erste Eindrücke finden Sie in unserem Online-Stadtmagazin.


Stellenangebot


Rathaus in Herne

Stellen und Ausbildung

Sie suchen einen Arbeitsplatz bei der Stadt Herne? Wir bieten Ihnen eine abwechslungsreiche, interessante und verantwortungsvolle Tätigkeiten in den unterschiedlichsten Aufgabenbereichen an. Die Dienstleistungen der Stadt Herne reichen von den klassischen Verwaltungsaufgaben über Tätigkeiten in den Bereichen Technik, Bauen oder Kultur bis hin zu Arbeiten im Sozial- und Gesundheitswesen. Aktuell sucht zum Beispiel der Fachbereich Statgrün Gartenfacharbeiter/innen im Garten- und Landschaftsbau.
Weitere Stellenangebote


Freiwillige Feuerwehr


Arne Begrich und Marco Diesing werben für die Freiwillige Feuerwehr

Neue Werbekampagne soll Freiwillige motivieren

Etwa 180 Männer und Frauen engagieren sich zurzeit bei der Freiwilligen Feuerwehr Herne. Wenn es nach dem Vorsitzenden des Stadtfeuerwehrverbandes Arne Begrich und Marco Diesing von der Berufsfeuerwehr Herne geht, steigt diese Zahl bald auf 350. „Wir wollen mehr Leute für dieses Ehrenamt begeistern“, erklärt Arne Begrich. Um auf die Nachwuchssuche aufmerksam zu machen, wurden im Herner Stadtgebiet 52 Plakate mit Werbemotiven beklebt.
Mehr erfahren Sie in der Meldung Neue Werbekampagne soll Freiwillige motivieren


Volksbegehren


Eine Lehrerin an der Tafel

„G9 jetzt!“

Auf Antrag hat die Landesregierung des Landes Nordrhein-Westfalen die amtliche Listenauslegung für ein Volksbegehren zugelassen, das auf folgenden Gegenstand der politischen Willensbildung gerichtet ist: Der Landtag möge sich befassen mit dem "Abitur nach 13 Jahren an Gymnasien: Mehr Zeit für gute Bildung, G9 jetzt!" Ziel des Volksbegehrens ist, dass an Gymnasien in NRW das Abitur wieder nach einer Regelschulzeit von 13 Jahren - ohne Pflicht zum Nachmittagsunterricht – abgelegt wird.
Zur Meldung Volksbegehren „G9 jetzt!“


 
Fußzeile .
TagCloud .